Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Die Verarbeitung erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch den Verantwortlichen:

Stefan Schwytz, Rechtsanwalt
Moosstraße 21
78467 Konstanz
Deutschland
Tel: 07531-3612611
Fax: 07531-3504910
www.schwytz.de

Wir informieren auf unseren Seiten über unsere Tätigkeiten und geben die Kontaktdaten an, damit Sie uns erreichen können.
Datenschutzfragen können Sie an o.g. Anschrift, zu Hd. Herrn Schwytz, beziehungsweise unter datenschutz@schwytz.de stellen.

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.schwytz.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

    • Request (Dateiname der angeforderten Datei) (Bsp. www.beispiel.de/index.html)
    • Browsertyp/ -version (Bsp.: Mozilla Firefox 33, Google Chrome, Safari)
    • Browsersprache (Bsp.: Deutsch)
    • verwendetes Betriebssystem (Bsp.: Windows 10)
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • IP Adresse/Hostname
    • Uhrzeit des Zugriffs (Zeitstempel)
    • Formularinhalte (bei Freitextfeldern, z.B. Name und Passwort, wird nur „ausgefüllt“ oder „nicht ausgefüllt“ übertragen).

    Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
    • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
    • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
    • zu weiteren administrativen Zwecken und zur
    • Missbrauchserkennung und Störungsbeseitigung

    Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Verarbeitung mit Geschäftsbezug

Wir verarbeiten des weiteren bei Geschäftsanbahnungen, Mandantenverhältnissen oder sonstigen Geschäftsverhältnissen Ihre

  • Vertragsdaten wie Aktenzeichen, Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie, Datumsangaben und Fristen
  • Abrechnungs- und Zahlungsdaten mit Bankverbindungen, Zahlungshistorie, Außenstände

zur Leistungserbringung/ Vertragserfüllung, Kundenkontakt und Marketing, Werbung und Marktforschung.
Ihre Angaben mit Mandatsbezug, auch solche, die nicht in die genannten Kategorien fallen, behandeln wir schon aufgrund der anwaltlichen Berufspflichten streng vertraulich.

Die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung 

Gemäß Art. 13 DSGVO werden hiermit die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mitgeteilt. Grundsätzlich gilt: Die Einholung von Einwilligungen erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO,  insbesondere auch für von Ihnen gewünschte und begonnene Kontaktaufnahme.
Für die Verarbeitung zur Leistungserbringung und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie für Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, eine Verarbeitung zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen verarbeiten wir Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Sofern lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website möglicherweise Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

Newsletter
Wir versenden an unsere Mandanten keine Newsletter. Ungefragt schon gar nicht.

Nutzung des Kontaktformulars
Wir haben das Formular aus Sicherheitsgründen und aus Datenschutz-Erwägungen abgestellt. Der Aufwand an Dokumentationspflichten steht in keinem für uns sinnvollen Verhältnis zum Nutzen… verwenden Sie einfach die weiteren Kontaktmöglichkeiten, gerade auch, wenn Sie wichtige Dokumente an Ihren Anwalt übermitteln müssen.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Bitte greifen Sie zu Telefon und / oder E-Mail, wenn es sich um eilige Angelegenheiten oder Fristsachen handelt!

Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung oder Offenbarung Ihrer persönlichen Daten an Auftragsverarbeiter und Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Meist dient sie der Vertragserfüllung, etwa der Ausführung von Zahlungsanweisung oder in Kommunikation mit Behörden, Gerichten und Prozessparteien. Sofern wir mit der Datenverarbeitung Dritte beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Soweit wir Links auf fremde Web-Seiten bereitstellen, wird dieser Vorgang über den Aufruf eines weiteren Browser-Fensters auf Ihrem Rechner durchgeführt und Ihre IP-Adresse sowie die gewünschte URL-Adresse (d. h. die Zieladresse der gewünschten Webseite) dort bereitgestellt. Die weitere Verwendung dieser Daten auf der fremden Webseite entzieht sich unserer Kenntnis; wir stellen aber nur Links zu aus unserer Sicht vertrauenswürdigen Anbietern bereit. Die Garantien unserer Datenschutzerklärung gelten daher selbstverständlich dort nicht.

Bei E-Mail-Kontaktaufnahme

Sofern Sie uns über eine der von uns bereitgestellten E-Mail-Adressen kontaktieren, werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer jeweiligen Anfrage, zur Korrespondenz mit Ihnen, sowie zur etwaigen Anbahnung und Begründung eines Vertrages (Bspw. ext. DSB-Vertrag, Arbeitsvertrag, o.ä.) mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO verarbeitet. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht; dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Bei Übergabe Ihrer Daten auf anderem Weg mit Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe Ihrer Kontaktdaten von Ihrer Visitenkarte in unserem Unternehmen) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Eine Information der von Ihnen erteilten Einwilligungen und verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie jederzeit bei uns über die oben mitgeteilten Kontaktdaten anfordern.

 

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen. Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Analyse-Tools und Tracking-Tools

Standardmäßig sammelt WordPress keine Analysedaten. Allerdings sammeln viele Webhosting-Konten einige anonyme Analysedaten. Wir haben den datenschutzfreundlichen Antispam Bee Filter installiert, allerdings ist die Kommentarfunktion nicht freigeschaltet, sodass dies keine Wirkung entfaltet. Das Plugin von WordPress „Jetpack“ haben wir deaktivert. Es findet also kein Tracking des Benutzerverhaltens statt, dh. Google Analytics, Google Adwords Conversion Tracking, Matomo etc. verwenden wir nicht.

Social Media Plug-ins –  Derzeit setzen wir keine Facebook- und Twitter-Plugins ein.

Instagram – Auf unserer Website wird zwar kein Social Plugin („Plugins“) von Instagram verwendet, das von der Instagram LLC., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA 94025, USA („Instagram“) betrieben wird, wohl aber der private Instagram-Fotofeed von Stefan Schwytz eingebettet angezeigt.

Die Plugins sind mit einem Instagram-Logo beispielsweise in Form einer „Instagram-Kamera“ gekennzeichnet. Wenn Sie eine Seite unseres Webauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Instagram her. Der Inhalt des Plugins wird von Instagram direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch diese Einbindung erhält Instagram die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Instagram-Profil besitzen oder gerade nicht bei Instagram eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server von Instagram in die USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei Instagram eingeloggt, kann Instagram den Besuch unserer Website Ihrem Instagram-Account unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel das „Instagram“-Button betätigen, wird diese Information ebenfalls direkt an einen Server von Instagram übermittelt und dort gespeichert. Die Informationen werden außerdem auf Ihrem Instagram-Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt.
Wenn Sie nicht möchten, dass Instagram die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Instagram-Account zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei Instagram ausloggen.
Weitere Informationen hierzu Sie in der Datenschutzerklärung (https://help.instagram.com/155833707900388) von Instagram.

Speicherung, Löschung und Sperrung von Daten

Personenbezogene Daten verarbeiten und speichern wir nach den Grundsätzen der Datenvermeidung und Datensparsamkeit, also nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist (z.B. Beantwortung von Anfragen, Durchführung von Verträgen) oder sofern dies durch Rechtsvorschriften, welchen unsere Kanzlei unterliegt, vorgesehen wurde. Hierzu gehören auch die berufsrechtlichen Aufbewahrungspflichten.

Wenn der Speicherungszweck entfällt oder die gesetzlich einschlägige Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Das Kriterium der Speicherdauer ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist.

Betroffenenrechte

Jede betroffene Person hat das Recht,

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DS-GVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können sich hierfür an die Aufsichtsbehörde – Landesbeauftragter für Datenschutz – Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes zu wenden.

Eine Zusammenstellung der Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten in den Bundesländern und der Aufsichtsbehörden für den nicht-öffentlichen Bereich sowie in anderen Ländern finden Sie auf den Seiten der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit,
BfDI unter Anschriften und Links.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem berechtigten Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@schwytz.de.
Ebenso können Sie mit uns über die genannten Kontaktwege in Verbindung treten, etwa wegen weiteren Fragen, Anmerkungen oder sonstige Anfragen bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten, die hier nicht beantwortet sind.